Kleine Speicherriesen die USB-Sticks

 

USB Sticks gut zum Fotoarchivieren ?

 

Jährlich werden einige Millionen USB-Speicher-Sticks verkauft, um darauf Daten zu speichern. Die Datenspeicherung mit einem USB-Stick ist im Laufe der letzten Jahre extrem günstig geworden. Mittlerweile werden USB Sticks ja schon zu Werbeträgern. Wenn man sich die Preisentwicklung für diese Speicherriesen, die es erstmals 2001 gab, verfolgt hat, dann versteht man, dass diese transportablen Speichersysteme auch neue Felder der Bearbeitung erobern werden, wie die Fotoarchivierung. Die aktuellen Datenspeicherhöhen sind dafür mehr als ausreichend. In 2001 hatten die ersten Sticks noch lediglich 8 Mbyte. Da hätten keine 10 Fotos auf den Stick gepasst.

 

USB Grundlagen

 

USB, oder Universal Serial Bus, ist die wichtigste Schnittstelle zwischen PC und den externen Geräten wie die externe Festplatte, der Drucker oder die Digitalkamera.

 

USB-Stick Grundlagen

 

Im Vergleich zu DVD oder CD, bei denen man die Daten zur Archivierung brennen muss, reicht es beim USB Stick, wie auch bei der Festplatte, die zu speichernden Daten einfach nur zu überspielen. Alles per einfachem Mouse-Click, dem sogenannten DRAG & DROP. Der PC erkennt die USB-Sticks als weiteres Laufwerk.

Ein USB-Stick ist hart im nehmen. sie verkraften Wärme und Kälte, sogar Feuchtigkeit. Der Flashspeicher, der im Vergleich zur Festplatte unbeweglich ist und daher auch keinen Lesekopf benötigt, bringen diese Vorteile der Robustheit mit sich !

Ein USB Stick lässt sich auch sehr häufug löschen und wieder beschreiben, man sagt bis zu 100.000 Mal. Aber so häufig seine Photos zu Archivieren, naja.

Bezüglich der Archivierungszeitdauer soll die Datensicherung bei bis zu 10 Jahren liegen, für eine mittelfristigen Fotoarchivierung ist das auch gut ausreichend.

Sogar in Größe und Form schlagen moderne USB Sticks die gewohnten CD`s oder DVD`s bei weitem, und wenn man die herkömmlichen Dias-Fotosammlungs Archive sich ansieht, kein Vergleich mehr.

 

USB-Sticks aufgepasst

 

Ein wichtiger Tip um eventuellen Datenverlust zu verhindern ist das korrekte entfernen der USB-Sticks com Computer. Es lohnt sich, die Option “ Hardware sicher entfernen “ zu nutzen. In der Symbolleiste am Bildschirmrand unten findet sich das grüne Icon !

Warum? wird der Stick nur einfach abgezogen, dann können leicht Daten verloren gehen.

 

Qualität USB-Stick

 

Standart Sticks haben heute 8 bis 32 Gigabyte. Da gehen mehrere 1000 Bilder oder Fotos zu archivieren. Bei der 8 Gigabyte USB-Stick Version, die schon unter 10 Euro zu bekommen ist, kann sich der Einsatz von mehreren Sticks ( doppelte Foto Daten Sicherung ) bis hin zur Fotoarchivierung pro Kalenderjahr lohnen.

Die Qualität von USB Sticks zeigt sich in der Geschwindigkeit der Datenübertrageung. Der 8 und 16 GB USB-Stick Modell “ Extreme Cruzer Contour “ von Sandisk schafft hier knapp 8 Mbyte pro Sekunde. Also immer auf die Umverpackung schauen und lesen, was der Stick bringt.

Auch Hinweise auf SLC-Flash oder Dual-Channel sind ideal.

 

Einsatzmöglichkeiten USB-Sticks

 

Ein gutes Beispiel ist der Datentransport per USB-Stick vom PC zum Digitalen Bilderrahmen.

 

SaleBestseller Nr. 1
SanDisk Ultra 32GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0 bis zu 100MB/Sek
1318 Bewertungen
SaleBestseller Nr. 2
SanDisk Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0 bis zu 100MB/Sek
1318 Bewertungen

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 17.10.2017 um 08:38 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

 

Schreibe einen Kommentar